Home

Mugello, Imola oder Spa lässt dein Herz höher schlagen? Dann bist du richtig auf den Seiten rund um das Aufzünden auf Rennstrecken!

Im öffentlichen Strassenverkehr ist ein vernünftiges Angasen nicht möglich. Ich kann nur jedem empfehlen, der gerne stramm am Kabel zieht, dies auf abgesperrten Terrain zu tun.

Es gibt für jedes fahrerische Niveau gute Veranstalter und wer einmal auf der Rennstrecke gefahren ist, kommt danach nur sehr selten auf öffentliche Straßen zurück.

Diese Seite wird noch optimiert, immer wenn es meine Zeit zulässt.


Streety in Alcarras Oktober 2010
Omega in Brno

Ich bevorzuge weitgehendes Serienmaterial. Es gibt Kollegen, die mit optimal getunten Motorrädern teilweise 15 sec. pro Runde langsamer fahren. Wo ist das Problem? Das Problem ist der Fahrer. Der uralte Spruch "Übung macht den Meister" hat auch heute noch seine Berechtigung. Also nicht ständig das Mopped tunen, sondern beim Rennstreckentraining (evtl. mit Instruktor) fahren, fahren, fahren. Macht mehr Spass und kostet speziell am Anfang weniger Geld als kostenintensive Edelteile.